_dsc3894swpullover.jpg

Nach dem Studium der Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf
verlagerte sich Stefan Enders Arbeitsinteresse auf die Fotografie.
Sich der Realität direkt aussetzen zu müssen, um zu Bildern zu
gelangen, ist die Herausforderung, die für ihn die Faszination
dieses Mediums ausmacht.

Neben seinen freien Projekten arbeitet er seit über 20 Jahren
für internationale Magazine im Bereich Reportage und Portrait;
u.a. viele Jahre regelmäßig für den stern. Darüber hinaus wurden
seine Arbeiten in Magazinen wie Der Spiegel, Focus, Geo, Merian,
Die Zeit u.v.a. veröffentlicht. 2003 wurde er für eine Arbeit in Burma
mit dem Fuji-Euro-Press-Photo-Award ausgezeichnet.

Seit 2005 ist er Professor für Fotografie im Fachbereich Gestaltung
der Fachhochschule Mainz. Stefan Enders lebt in Köln.

 

Ein Film von Uta Meyer, SWR 2007

 

After completing a degree in fine arts Stefan Enders shifted his
focus to photography. His fascination for the photographic medium
is based on the challenge to deal with and capture reality.

Next to freelance projects Stefan Enders also works since 20 years
for international magazines such as stern in the fields of portrait
and photo journalism. Furthermore, his work has been published
in magazines like Spiegel, Geo, Merian, and Zeit among others.
In 2003 Stefan Enders was awarded with the Fuji-Euro-Press-
Photo-Award for a project in Burma.

Since 2005 he teaches as a professor of photography at the
University of Applied Science Mainz. Stefan Enders lives in
Cologne.